Kirche Suhr

Unsere Kirche fällt auf durch ihre kühne äussere Form. Sie lädt die Menschen ein, sich in gemeinsamen Feiern vor Gott zu versammeln oder in persönlichem Gebet zu verweilen.

Der sich weit öffnende Innenraum und das Farbenspiel der grossen Glasfenster von Ferdinand Gehr schaffen eine Atmosphäre, in der wir uns frei und gleichzeitig geborgen fühlen. Die Kirche wurde am 30. April 1961 dem Heiligen Geist geweiht. mehr >> Baugeschichte

Am 30. April 1958 wurde das Projekt des Architekten Hanns A. Brütsch von Zug für die Detailplanung und Kostenberechnung in Auftrag gegeben. Am 28. August 1960 war die vorgespannte Betondecke und damit der Rohbau vollendet. Ende November 1960 hatte der Turm seine planmässige Höhe von 30 Metern erreicht und am 10. Dezember zogen an die 1000 Schulkinder beider Konfessionen die 5 Glocken in die Turmstube auf. Am Sonntag, 30. April 1961, weihte Diözesanbischof Franziskus von Streng die neue Kirche auf den Titel des Heiligen Geistes und übergab sie ihrer Bestimmung.

 

Der ganze Raum

 

Der Altarraum

 

Die Decke

 

Die Glasfenster (Ferdinand Gehr)

 

Die Empore

 

Der Turm

webcontact-pfarreisuhr@itds.ch